Lehrbuch der Weltsprache Volapük

 

Titel
Vorwort
Abschnitt I
Abschnitt II
Abschnitt III
Abschnitt IV
Abschnitt V
Abschnitt VI
Abschnitt VII
Abschnitt VIII
Abschnitt IX
Abschnitt X
Abschnitt XI
Abschnitt XII
Abschnitt XIII
Abschnitt XIV
Abschnitt XV
Abschnitt XVI
Abschnitt XVII
Abschnitt XVIII
Abschnitt XIX
Abschnitt XX
Abschnitt XXI
Abschnitt XXII
Abschnitt XXIII
Abschnitt XXIV
Abschnitt XXV
Schlußwort

 

Lüükots pro pübot vüresodik

  Lised gramatik
  Lised vödik
  Penet
  Fomäts votik

   • vödemik (html 2.0)
   • .pdf

Schlußwort

Am Schlusse des Lehrbuchs angelangt, hoffen wir, daß es sein Möglichstes zur Verbreitung des Volapük tun wird. Daraus ergibt sich ein noch wenig behandeltes Moment, das Sprechen. Man präge sich die in der Einleitung aufgeführten Grundsätze gut ein. Einfaches Lesen des Volapük-Textes genügt nicht. Das Ohr (die menschliche Aufnahmestation) muß mit dem Volapük ebenso vertraut sein wie das Gehirn und die Sprachwerkzeuge. Ausdauer und Beständigkeit werden in kurzer Zeit jeden zu einem guten „Volapükan“ und treuen Anhänger dieser schönen Welthilfssprache machen. Wer sich einem Weltsprache-Verein anschließen will oder Zeitschriften und Literatur dieser Sprache wünscht, möge sich an den Verfasser des Buches wenden oder an Herrn „Dr. Arie de Jong“ in Zeist (Holland), Verlengde Slotlaan 157.