Lehrbuch der Weltsprache Volapük

 

Titel
Vorwort
Abschnitt I
Abschnitt II
Abschnitt III
Abschnitt IV
Abschnitt V
Abschnitt VI
Abschnitt VII
Abschnitt VIII
Abschnitt IX
Abschnitt X
Abschnitt XI
Abschnitt XII
Abschnitt XIII
Abschnitt XIV
Abschnitt XV
Abschnitt XVI
Abschnitt XVII
Abschnitt XVIII
Abschnitt XIX
Abschnitt XX
Abschnitt XXI
Abschnitt XXII
Abschnitt XXIII
Abschnitt XXIV
Abschnitt XXV
Schlußwort

 

Lüükots pro pübot vüresodik

  Lised gramatik
  Lised vödik
  Penet
  Fomäts votik

   • vödemik (html 2.0)
   • .pdf

VI.
Das Umstandswort – Komparativ und Superlativ

Im II. Abschnitt lernten wir bereits einige Umstandsworte (is, us, no). Weitere wichtige Stammformen sind :
nu = jetzt – nog = noch – ai = immer – ya = schon – so = so – te = nur – ti = fast – si = ja.
Auch von Eigenschaftsworten werden Umstandsworte gebildet mittels der Endsilbe o (Kennzeichen aller abgeleiteten Umstandsworte). Diese Umstandsworte bezeichnen die Art und Weise einer Tätigkeit, eines Duldens usw.
Spikom gudiko Volapüki = er spricht gut (in guter Weise) Volapük.
Bei Ableitungen von Dingworten, Zahlworten usw. wird das o an den Wortstamm gehängt.
neit = Nacht, neito = nachts, bei Nacht – soar = Abend, soaro = abends, am Abend – göd = Morgen, gödo = morgens, am Morgen – del = Tag, delo = tags, bei Tag – fut = Fuß, futo = zu Fuß – mel = Meer, See, melo = zur See – lom = Heim, Zuhause, lomo = daheim – yuf = Hilfe, yufo = mit Hilfe.

Aufgabe 8.
Übersetzung der Aufgabe 5.

Fat no binom is, binom in fot – Golob lü zif – Blod obik (oba) binom gretik – Mot binof lä sör oba – Fat oba slipom e mot oba drinof kafi – Logob muni e stelis – Yeb binon smalik ab keb binon gretik – Bödi at no logob, ab kat obas (obsik) logon oni.

Sätze mit Umstandsworten.

Labof te bukis fol = Sie hat nur vier Bücher. Fat oba ya binom us = Mein Vater ist schon dort. Labom nog stibis kil = Er hat noch drei Bleistifte. Nu labob dogis tel = Ich habe jetzt zwei Hunde. Binom ai in fot = Er ist immer im Walde. Fidof ti nosi = Sie ist fast nichts. Kat obas fanon mugis neito = Unsere Katze fängt die Mäuse nachts. Binof lomo = Sie ist daheim.

Die Vergleichsstufen ; Komparativ und Superlativ.

Die Eigenschafts- und Umstands-Worte werden im Komparativ durch Anhängen der Silbe um und im Superlativ durch Anhängen der Silbe ün gesteigert. Das o der Umstandsworte folgt am Schlusse.
gudik = gut, gudikum = besser, gudikün = am besten – jönik = schön, jönikum = schöner, jönikün = am schönsten – gudiko = auf gute Weise, gudikumo = auf bessere Weise, gudiküno = am beste Weise – jöniko = auf schöne Art usw.
Hierbei oft gebrauchte Bindeworte sind : so = so – ka = wie als – vemo = sehr (vem = hoher Grad) – mödik = viel, möd = Vielheit, Vielsein – plu = mehr (adverbial) – mu = meist (adv.).

Aufgabe 9.

Bim at binon vemo gretik – Labom moni mödik – Binob gretikum ka ol – Binof so gretik äs blod olik (ola) – Tüm at binon tüm gretikün zifa – Spikof gudikumo ka sör – Mot labof moni mödikum ka daut – Vom at no drinof vini ab kafi vemo mödiko.

pod = Apfel – bün = Birne – cel = Kirsche – vien = Wind – tep = Sturm – nif = Schnee – glad = Eis – lut = Luft – fil = Feuer – lit = Licht – naf = Schiff – vab = Wagen – pon = Brücke – veg = Weg – gan = Gans – dök = Ente – lög = Bein – kien = Knie – mud = Mund – juk = Schuh – but = Stiefel – stog = Strumpf – köl = Farbe – red = das Rote – bläg = das Schwarze – blöv = das Blaue – grün = das Grüne – viet = das Weiße – braun = das Braune.